Aktuelle Einträge

Am 09. Dezember 2015 verhandelte der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Klage des PIRATEN und Gemeinderats Tobias "Kalle" McFadden bezüglich der sogenannten „Störerhaftung“  Das Landgericht München hatte das Verfahren ausgesetzt und dem Europäischen Gerichtshof einen Fragekatalog vorgelegt. Die Ursache dafür sind viele sich widersprechende Richtlinien und Gesetze auf deutscher und auf EU-Ebene, deren Geltungsbereiche zudem nicht klar definiert sind. Tobias McFadden beschreibt den Verhandlung...
Weiterlesen

 

Im Namen der Piratenpartei Deutschland möchten wir euch recht herzlich zu unserer jährlichen, internationalen Sicherheitskonferenz einladen. Diese findet fast zeitgleich mit der Münchner Sicherheit...
Weiterlesen

 

#PAM2016

Auch 2016 findet wieder der piratige Aschermittwoch statt.  Am 10. Februar ab 11:00 Uhr wird diesmal in Traunstein, im Gasthaus Sailer Keller in der Herzog-Wilhelm-Straße 1, 83278 Traunstein gepolter...
Weiterlesen

 

Copyright war bisher eher ein schwammiger Begriff, zumeist im Zusammenhang mit Abmahnungen wegen Musikdownloads. Allerdings wird das Recht ständig neu definiert, und so soll sich Copyright nach dem Wi...
Weiterlesen

 

Segel setzen für 2016

Die Themen Flüchtlinge, Überwachung und Datenschutz bilden den Schwerpunkt des politischen Dreikönigstreffens der Piratenpartei am 6. Januar 2016 in Erlangen. Gemäß dem Motto „Segel setzen für 2016...
Weiterlesen

 


Linktipps

TTIP – Monokultur statt kultureller Vielfalt

Eines der zugkräftigsten Argumente gegen das »Freihandelsabkommen« TTIP ist die Intransparenz bein den Verhandlungen. Kleine Künstler- und Medienverbände, NGOs oder kritische Netzpolitiker bleiben außen vor.Eines der zugkräftigsten Argumente gegen das »Freihandelsabkommen« TTIP ist die Intransparenz bein den Verhandlungen. Kleine Künstler- und Medienverbände, NGOs oder kritische Netzpolitiker bleiben außen vor.

Quelle: Piratenpartei Erlangen

Franken ist Vorbild für Bayern

Die Bayerische Staatsregierung ist auf dem Holzweg zwischen Überwachungsstaat und Sicherheitsesoterik. Die Piratenpartei Bayern kritisiert die Forderungen von Staatsinnenminister Herrmann nach einem Ausbau der Videoüberwachung.

Die Bayerische Staatsregierung ist auf dem Holzweg zwischen Überwachungsstaat und Sicherheitsesoterik. Die Piratenpartei Bayern kritisiert die Forderungen von Staatsinnenminister Herrmann nach einem Ausbau der Videoüberwachung.


Piratin Julia Reda besucht PirateBay-Mitgründer Peter Sunde im Gefängnis

Julia Reda, Abgeordnete der Piratenpartei im Europaparlament besucht am heutigen Donnerstag den in Schweden inhaftierten Mitgründer der PirateBay-Filesharing-Plattform Peter Sunde. Im Zuge dessen kritisiert Reda den harten Umgang mit Sunde.