Pressemitteilung

Landesparteitag 2013.1 Piratenpartei Bayern in München-Unterhaching – Tag 1: Das Wahlprogramm wird gefestigt

Ca. 250 akkreditierte Piraten aus dem gesamten Landesverband beschließen am ersten Tag des Parteitags zahlreiche Positionen zu landespolitischen Themen. Über 100 Anträge sind hierzu von den Mitgliedern eingereicht worden. In einer vorausgehenden Umfrage wurden die Anträge mit der größten Zustimmung zuerst abgestimmt.

Das finale Antragsbuch des Landesparteitags findet sich hier: https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/6/61/Piratenpartei_Antragsbuch_LPTBY_2013.1_TO_2.pdf

Ein gebührenfreier Besuch von Kindergärten und Kinderkrippen, Mindestlohn in Bayern bei öffentlichen Ausschreibungen, sowie ein klares Nein zur Privatisierung der Trinkwasserversorgungen sind ein paar Themen zu dem sich die bayerischen Piraten positionieren.

Eine Übersicht der beschlossenen Positionen finden Sie in unserem Live-Blog unter: https://piratenpartei-bayern.de/2013/01/12/live-blog-zum-landesparteitag-2013-1/

Ebenso können Sie die Veranstaltung Live unter https://www.piraten-streaming.de/?page_id=688&id=766 verfolgen.

Der erste Tag der Veranstaltung dauert aktuell noch an und wird gegen 20Uhr enden.
Im Anschluß findet in der Halle eine Afterparty, mit Bruno Kramm als DJ, statt.

Dies ist eine Pressemitteilung des Landesverbandes Bayern. Bei Rückfragen gibt der Pressesprecher des Landesverbandes gerne Auskunft.

1 Kommentar zu “Landesparteitag 2013.1 Piratenpartei Bayern in München-Unterhaching – Tag 1: Das Wahlprogramm wird gefestigt

  1. Fischer Joseph

    Hallo Piraten und Menschen die es noch werden werden 😉
    Für mich ist es eine der wichtigsten Sachen im Lande Deutschland, das wir versuchen die Privatisierung unseres Wassers zu verhindern.Ich habe nämlich keine Lust das irgendwann der Nestlekonzern bestimmt wieviel das Wasser kostet welches aus unserer Leitung kommt!!! Und womöglich Menschen die wenig Geld haben dann das Wasser zweiter Wahl (schon verwendetes Wasser) trinken müssen weil sie sich sauberes Wasser nicht mehr leisten können oder weil sie es „ja nicht wert sind“ da sie keine Arbeit finden und leider von Harz4 leben müssen.Wir werden seit Jahren verkauft und verraten und ihr seid die einzigen die versuchen dagegen anzukämpfen!Vielen lieben Dank das ihr mir wieder die Hoffnung gebt das es noch integere Politiker gibt und wir nicht von jeder Partei verkauft werden.Ich liebe Deutschland und möchte weiterhin in einer Demokratie leben und nicht in einer Multikonzernen Massenausbeutungsumgebung die nur als Kredo kennt alles was Gewinn bringt muß Privat sein und den ganzen Dreck kann der Staat also der kleine Mann wegräumen.Ich bin sogar der Meinung das wir die Energieversorgung wieder zurück in Staatliche Hände bewegen müssen.
    Alle Macht dem Volk!!! Danke Piraten ihr seid meine letzte Hoffnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.