Bayern

Neugliederung der Landesverbände der Piratenpartei

Update: Der Aprilscherz war vielleicht zu offensichtlich: Wem die Karte gefallen hat, sie ist dank Wiki noch nicht weg 😉

Mit heutigem Beschluss des Sonderparteitags 2009 wird die Landesverbandsstruktur der Piratenpartei neu geordnet. Die neue Struktur enthält nur noch zwei Landesverbände. Die ursprüngliche Intention alle Länder zu einem großen Landesverband zusammenzuschließen wurde nach Einspruch von Bayern verworfen. „Wir haben in Bayern eine lange Tradition der politischen Selbständigkeit. Der Wähler hat sich für sehr lange Zeit deutlich dafür ausgesprochen, wir werden uns das jetzt nicht nehmen lassen“, so Andreas Popp, Vorsitzender des Landesverbands Bayern. Der Landesverband Bayern hatte damit gedroht sich von der Piratenpartei unter dem Namen „FreibeuterPartei“ zu spalten, wenn es nicht weiterhin ein eigenen Landesverband führen darf. Sie kündigten jedoch gleichzeitig an, in diesem Fall, eine Fraktionsgemeinschaft mit der „PiratenPartei Deutschland“ einzugehen.
Ziel ist es nun eine Listenverbindung der Landesverbände für die Bundestagswahl neu auszuarbeiten um der bayrischen Sonderrolle gerecht zu werden.

3 Kommentare zu “Neugliederung der Landesverbände der Piratenpartei

  1. Anonymous

    haha der aprilscherz ist gelungen 🙂

  2. Anonymous

    Gott, müssen diese Aprilscherze ständig sein? Ich hasse es.
    Wollte euch gerade anmotzen, dass die Bayern selbst bei den Piraten ständig eine Extrawurst wollen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.