Piratenpartei Bayern begrüßt dreitausendstes Mitglied

Der große Erfolg der Berliner Piraten bei der Abgeordnetenhauswahl am 18. September macht sich auch in den anderen Landesverbänden der Piratenpartei bemerkbar. Bundesweit steigen die Mitgliederzahlen rasant an.

Der Landesverband Bayern zählte vor der Abgeordnetenhauswahl 2.640 Mitglieder. Seit gestern sind es nun über 3.000 Piraten im bundesweit mitgliederstärksten Landesverband Bayern. Den größten Zuwachs konnte der Bezirksverband Oberbayern für sich verbuchen.

»Die Piratenpartei lebt vom Engagement der aktiven Mitglieder. Die Programmentwicklung und der Wahlkampf werden vollständig von der Parteibasis gestemmt«, so Stefan Körner, Vorsitzender des Landesverbands Bayern »Umso mehr freut es uns, dass die Euphorie aus Berlin auch zu uns nach Bayern schwappt und wir viele neue Mitstreiter für die programmatische und organisatorische Vorbereitung des Wahlkampfs 2013 bekommen.«


Kommentare

9 Kommentare zu Piratenpartei Bayern begrüßt dreitausendstes Mitglied

  1. alterknac.ker schrieb am

    Ich freue mich jetzt schon auf die politische Auseinandersetzung mit einer Partei, die E-Mails ihrer Mandatsträger heimlich mitliest und ihr Privatleben ausforschen lässt…

      • jauchz schrieb am

        ja Aleks, bist wohl nicht aus Bayern. Die Hohlmeier wars halt – die Tochter von Franz Josef Strauss, die habens jetzt ins Europaparlament weggelobt.

        Hat mit diesen Mätzchen im Ortsverband Münschen versucht die innerparteiliche Konkurrenz auszuschalten.

  2. Lars Cramer schrieb am

    Ich freue mich auf einen interessante und gute Zusammenarbeit. Auch direkte Mitarbeit würde ich nicht scheuen.

  3. jauchz schrieb am

    Habe gehört, es gäbe die „Silver Pirates“ – also so eine Art Seniorenunion der Piraten. Gibts das wirklich oder war dies nur ein Fake?

    Ab welchem Alter ist man „Silver“ ? Angeblich ab 40.

    • Aleks Lessmann schrieb am

      Mir wär‘ das neu, und ich bin über 40. Wir haben natürlich Mitglieder jeglichen Alters, unser ältestes anscheinend 89 Jahre. Und uns sind alle herzlich willkommen

      Wovon ich ich sind jedoch die „Silver Surfer“. Diese Bezeichnung gibt es in den Medien für Senioren und Rentner, die eben im Netz „surfen“ und sich dort wohl fühlen. Davon gibt es immer mehr, da auch Senioren die Vorteil des Netzes schnell erkennen und nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Die Seite durchsuchen.

Suche

in