Partei

Bayern jetzt vollständig piratisiert

Am 08. November 2009 gründete die Piratenpartei den Bezirksverband Niederbayern. Damit sind die PIRATEN flächendeckend in allen bayerischen Regierungsbezirken vertreten. Zur Gründung im Nebenraum des Gasthauses „Zur Insel“ erschienen an die 50 Piraten und Piratinnen. Auch der Vorsitzende des Landesverbands Bayern, Klaus Müller, nahm an den Gründungsfeierlichkeiten teil.

Die 32 stimmberechtigten Piraten wählten den 23-jährigen Manuel Brandlhuber zum Vorsitzenden des neu gegründeten Bezirksverbands. Stellvertretender Vorsitzender wurde Reiner Obermeier und Schatzmeister Siegfried Kiermayer. Als Beisitzer wurden Andreas Geishauser und Maria Müller bestimmt.

Die Piratenpartei zählt mittlerweile über 11000 Mitglieder, Bayern ist mit beinahe 2500 Mitgliedern der stärkste Landesverband. Die erst 2006 gegründete Partei ist momentan nach den Grünen die siebtgrößte Partei in Deutschland. Bei der letzten Bundestagswahl erzielten die noch jungen PIRATEN aus dem Stand ein beachtliches Ergebnis von 2%.

Verantwortlich für die Pressemitteilung:
Pressestelle des Landesverbands Bayern der Piratenpartei Deutschland.

4 Kommentare zu “Bayern jetzt vollständig piratisiert

  1. #Yeeaaahh 😉

    Herzlich willkommen ihr Niederbayern im Club! 😉

    Auch mein Glückwunsch an den Vorstand,w ir werden uns ja öfters sehen und lesen, nehme ich mal an.

    lg

    Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.