Partei

Piratenpartei gründet Kreisverband in München

Die Piratenpartei hat am 31.10.2010 den Kreisverband München gegründet. Der neugegründete Kreisverband ist mit etwa 450 Piraten aus München der mitgliederstärkste Kreisverband bundesweit.

Die akkreditierten Münchner Piraten beschlossen nach einer kurzen Besprechung zunächst eine Satzung und wählten anschließend ihren ersten Vorstand. Zum Vorsitzenden wurde Holger van Lengerich (38, Diplom-Informatiker) gewählt. Sein Stellvertreter wurde Markus Heinze (28, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU München). Christian Kalkhoff (27, Softwareentwickler) wird zukünftig als Schatzmeister die Finanzen der Münchner Piraten verwalten.

Im Anschluss an die Gründung wurden einzelne Positionspapiere zu lokalen Themen erarbeitet und verabschiedet.

So beschloss die Gründungsversammlung einstimmig, für die Bewerbung und eventuelle Durchführung einer Olympiade 2018 in München ein transparentes Vergabeverfahren für alle notwendigen Bauarbeiten und Dienstleistungen zu fordern, um möglichem Korruptionsverdacht bereits im Vorfeld schlagkräftig entgegentreten zu können. Das beschlossene Positionspapier finden Sie unter http://piraten.in/mucolympia.

Des Weiteren stellen sich die Piraten hinter die Forderungen des "Bündnis Informationsfreiheit für Bayern" und fordern für die Landeshauptstadt München eine Informationsfreiheitssatzung. Diese soll den interessierten Bürgern einfache Einsicht in die Vorgänge der Politik und Verwaltung schaffen und durch die gewonnene Transparenz das Vertrauen in getroffene Entscheidungen stärken. Das beschlossene Positionspapier finden Sie unter http://piraten.in/mucinformationsfreiheit.

Bei dem Projekt "2. S-Bahnstammstrecke" in München sehen die Piraten keine ausreichende Beteiligung der Münchner Bevölkerung. Um eine ähnliche Eskalation wie in Stuttgart bei S21 im Voraus zu vermeiden, treten die Piraten für eine demokratische Einbindung der Bürger durch ein Bürgerbegehren ein. Das beschlossene Positionspapier finden Sie unter http://piraten.in/mucstammstrecke.

Die Münchner Piraten beschlossen einstimmig, sich dem Bündnis "München ist bunt" anzuschließen, das sich gegen die Demonstration der neonazistischen Vereinigung der „Freien Nationalisten“ am 13.11.2010 im Stadtteil Ludwigvorstadt-Isarvorstadt richtet. Das beschlossene Positionspapier finden Sie unter http://piraten.in/mucbunt.

Der neue Vorstand des Kreisverbands München freut sich auf gute Zusammenarbeit und will die Piraten in München besonders für lokale Themen begeistern. Zudem wurden die Anwesenden auf die Kommunalwahlen 2014 eingestimmt, bei denen die Piratenpartei zu Stadtrats- und Bezirksausschusswahlen antreten will. Interessierte können sich jeden Freitag ab 19:30 Uhr beim Piratenstammtisch im Restaurant "TegernSeer" (Tegernseer Landstr. 11, München) über die Piraten informieren und mit ihnen aktuelle Themen diskutieren.

0 Kommentare zu “Piratenpartei gründet Kreisverband in München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.