Newsletter

Newsletter Oktober

Ahoi liebe Piraten,

auch im Oktober haben wir für Euch wieder einen Newsletter zusammengestellt, mit allem was in den Bezirken so passiert ist oder Wichtiges ansteht.

 

INDECT

Was ist INDECT ?

Das INDECT Projekt der EU stellt ein Forschungsprojekt dar, das die Totalüberwachung der Bürger zum Ziel hat. Die Taskforce INDECT der Piraten entwickelt Strategien, diese Bedrohung unserer Freiheit abzuwenden.

Der Name ist ein Akronym, welches ins Deutsche übersetzt den Titel "Intelligentes Informationssystem zur Unterstützung der Überwachung, Suche und Erkennung (von Personen) für die Sicherheit der Bürger im städtischen Raum" hat.

Bei dem rund 15 Millionen Euro teuren Projekt INDECT geht es vor allem um die Vernetzung von Daten aus den verschiedensten Quellen, um so vielleicht kriminelle Personen verfolgen zu können. Möglich ist es auch, dass das System "verdächtiges Verhalten" eines Menschen erkennt, anschließend Daten über denjenigen zusammenführt und nach einer Durchleuchtung der Informationen über diese Person in eine bestimmte Gefahrenkategorie einteilt und gegebenenfalls (z.B. bei "sehr verdächtig") die Polizei informiert. "So könnte im besten Fall eine Straftat verhindert werden, bevor sie begangen wurde" lautet die Begründung für das Projekt, das dafür ein Szenario der totalen Überwachung zeichnet.

Quelle: http://wiki.piratenpartei.de/Taskforce_INDECT
Helft mit diese Taskforce zu Unterstützen!!!

Ziele

Die Ziele der Taskforce INDECT sind:

  • Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung über Zielsetzung des Projekts INDECT und dessen Auswirkung auf die Bevölkerung
  • Recherche über die daran beteiligten Organisationen und Betriebe, sowie deren Kernkompetenzen
  • Veröffentlichung von Erkenntnissen
  • Organisation von Demonstrationen gegen das Projekt INDECT

Wichtige Links die ihr euch unbedingt anschauen solltet sind hier aufgelistet: http://wiki.piratenpartei.de/Taskforce_INDECT/Links

S21

Am 30.09. kam es im Rahmen der Stuttgart 21 Demonstrationen zum Einsatz von Wasserwerfern, Reizgas und Schlagstöcken durch die Polizei. Es gab nach Angaben des Demo-Sanitätsdienstes 322 Verletzte mit Verletzungen durch Reizgas. Weitere 50 zogen sich zum Teil sehr schwere Verletzungen im Gesichtsbereich zu. Über die Hälfte der Verletzen waren Minderjährige und deren Begleiter. Besonders im Lichte einer stattfindenden Schülerdemonstration, die Tage vorher offiziell angemeldet war und genehmigt wurde, muss man die unangemessene Gewaltanwendung durch Polizeikräfte verurteilen.

Spontan haben auch Piraten in ganz Bayern zu Mahnwachen aufgerufen, um gegen die Polizeigewalt in Stuttgart zu demonstrieren.

In Stuttgart versammeln sich seitdem regelmäßig über 50.000 Bürger, um gegen Stuttgart 21 und das Vorgehen der Landesregierung zu demonstrieren.

Es zeigt deutlich die Diskrepanz zwischen unseren gewählten Vertretern, welche die bürgerliche Realität nicht mehr verstehen, und uns Bürgern, die wir uns nicht mehr durch unsere Politiker vertreten fühlen. Daher muss es, wie von uns Piraten gefordert, zu einer stärkeren Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungen kommen. Es ist inzwischen weder ausreichend noch zeitgemäß, nur einmal alle 4 Jahre seine Stimme abgeben zu dürfen ohne über weitere Mitgestaltungsmöglichkeiten zu verfügen.
Außerdem sei auf eine Aktion von Amnesty International verwiesen, die zur besseren Identifizierbarkeit der Gewalt anwendenden Beamten ein "Polizeikennzeichen" fordert.

Mehr Infos unter:
http://www.amnestypolizei.de/
Quelle: Newsletter Oberbayern
Beiträge aus anderen Bezirken:

  • Piraten in Mittelfranken: http://piraten.in/MFRzuS21
  • Piraten in Schwaben: http://piraten.in/SchwabenS21

KettenreAktion in München

Am Samstag, dem 9.10.2010, demonstrierte ein breites Bündnis in München gegen die Laufzeitverlängerungen von Atomkraftwerken. Unter den 50.000 Demonstranten waren auch zahlreiche Piraten aus vielen bayerischen Bezirksverbänden vertreten. Mit einer zehn Kilometer langen Menschenkette quer durch München, vorbei an den Zentralen der Energieriesen wurde die Empörung gegenüber der schwarz-gelben Lobbypolitik zum Ausdruck gebracht.

Der Landesverband Bayern der PIRATEN gehört zu den offiziellen Unterstützern des Netzwerks KettenreAktion Bayern, und spricht sich dort gegen die intransparente Lobbypolitik der Bundesregierung und für mehr Bürgerbeteiligung in der Politik aus.

Links zum Thema:

  • Netzwerk Anti-Atom Bayern http://www.anti-atom-bayern.de
  • Aufruf zur Demo: https://piratenpartei-bayern.de/blog/07-10-2010/klarmachen-zum-abschalten
  • Positionspapier "Für eine zukunftssichere Energiewirtschaft": http://wiki.piratenpartei.de/Landesverband_Bayern/Positionspapiere/POS-005

Es gibt übrigens eine ePetition zum Atomausstieg, die noch bis zum 22. Oktober 2010 unterschrieben werden kann:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=13587

Mitmachen

Du möchtest Dich bei der Arbeit in der Piratenpartei engagieren, weißt aber nicht wo? Hier findest Du einige sehr interessante Aufgaben, die wichtig sind, um die Piratenpartei und ihre Ziele zu fördern.

Hilfe für die Baden-Württemberger Piraten beim Sammeln von Unterstützerunterschriften für die Landtagswahl

Am 27. März 2011 stehen Landtagswahlen in Baden-Württemberg an. Die BaWü-Piraten stecken längst mitten in den Vorarbeiten – doch in BaWü sind die Hürden, um überhaupt zur Wahl zugelassen zu werden, besonders hoch:

  1. Da es in BaWü keine Landesliste gibt, werden dort pro Wahlkreis(!) jeweils 150 Unterstützerunterschriften benötigt (Deadline: Ende Januar 2011).
  2. Bei 70 Wahlkreisen bedeutet dies, dass die BaWü-Piraten insgesamt 10.500 Unterschriften sammeln müssen, um flächendeckend antreten zu können.
  3. Von diesen Unterschriften liegen bisher erst 60% vor!
  4. Die Piratenpartei könnte die einzige (kleine) Partei sein, die es schafft flächendeckend anzutreten. Dadurch hätte sie enorme Chancen, den Großteil der "Proteststimmen" auf sich zu ziehen.
  5. Bei einem flächendeckenden Antritt zur Wahl könnten die Piraten in BaWü den ersten Landtagseinzug schaffen!

Deine Hilfe ist gefragt

Du hast Zeit und Lust, auf der Straße zu sammeln, bist aber noch nicht so erfahren beim Sammeln und willst erstmal mit einem "Profi" losziehen?

Dann melde Dich bitte bei Kungler (Kontakt siehe unten), damit wir eine passende Sammeltruppe finden, wo Deine Hilfe gebraucht wird. Außerdem hilft dir eventuell der Handzettel mit Tipps zum Unterstützungsunterschriften (UU) sammeln.

Du möchtest beim Sammeln helfen, willst aber ungern auf der Straße fremde Menschen ansprechen?

Vielleicht hast Du Familie und Freunde in Baden-Württemberg, die Du um einen Gefallen bitten kannst ("es geht ja nur darum, dass BaWü-Piraten überhaupt auf den Wahlzettel kommen") und ggf. auch darum, dass die wiederum ihre eigenen Freunde und Bekannten nach Unterschriften fragen.

Nächste Sammeltermine

Hier findest Du eine Übersicht bereits geplanter UU-Sammelaktionen in der kommenden Woche, die unter http://piraten.in/sammelchancen eingetragen sind. Die Namen des jeweiligen Organisators sind markiert. Wenn Du helfen kannst, trage Dich bitte dort ein!

Vielleicht finden sich mehrere bayerische Piratengruppen, die die Piraten aus dem Nachbarlandesverband unterstützen möchten. Matthias Schrade hilft Dir gerne bei der Organisation und der Kontaktaufnahme zu ansäßigen Piraten.

Formulare für Unterstützungsunterschriften findest Du hier: http://ltw.piraten-bw.de/

Kontaktmöglichkeit

Matthias Schrade (Kungler)
– Wahlkampfmanager BaWü –
Tel.: +49 (0) 172 – 294 33 92
Mail: MatthiasPirat@googlemail.com
Wiki: http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Kungler

Piratenpartei sucht Koordinator Zensus11

2011 wird es wieder eine Volkszählung geben. Als in der Bundesrepublik das letzte Mal 1987 eine Volkszählung geplant war, gingen die Menschen zu Tausenden auf die Straße um gegen die umfassende Datenerfassung zu demonstrieren. Diesmal scheint es niemanden zu interessieren. Das wollen wir ändern und suchen daher einen Piraten, der die Aufgabe übernehmen möchte, Aktionen zum Thema Zensus11 bundesweit zu koordinieren.

Als Koordinator stehst Du in der Öffentlichkeit, sprichst mit der Presse und kümmerst Dich um Aktionen rund um das Thema Zensus11. Die Aufgabe umfasst Auftritte und Vorträge bei Piratenveranstaltungen, aber auch bei öffentlichen Veranstaltungen. Da diese Aufgabe für eine einzelne Person zu viel ist, solltest Du Dir weitere Piraten suchen und ein schlagkräftiges Team aufstellen.

Wenn Du Dir vorstellen kannst, diese Aufgabe zu übernehmen, dann schick uns eine kurze Mail an vorstand@piratenpartei.de. Bitte schreib uns, woher Du kommst, was Du machst und warum Du Dich dieser Aufgabe gewachsen fühlst. Wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich gerne auch an Stefan ’sekor‘ Körner wenden. Seine Kontaktdaten findest du unter http://wiki.piratenpartei.de/Sekor.

SG Recherche

Rechercheure gesucht

Das Internet ist Dein Zuhause, Du bist ein analytischer Mensch mit Spaß an Sprache und Power? Hier bist Du richtig! Recherchiere, arbeite Dich in neue Sachverhalte ein, strukturiere sie und mach sie einer breiten Anzahl von Leuten verständlich, bereite Wissen auf und lasse Andere daran teilhaben!

Sei "Die Sendung mit der Maus" für uns Piraten! Melde Dich auf der Mailingliste https://lists.piratenpartei-bayern.de/mailman/listinfo/by-sg-recherche.

Du wirst Teil eines Teams sein, das vor interessanten Herausforderungen steht und den Pulsschlag einer Partei fühlen wird. Die Piratenpartei Bayern braucht die beste fachliche Basis, die zu bekommen ist, und Du kannst stilbildend sein!

Weitere Infos erhältst Du unter: http://wiki.piratenpartei.de/Bayern_Recherche oder Du meldest Dich direkt bei Aleks A. Lessmann: aleks@members.piratenpartei-bayern.de.

Newsletter

Das Newsletterteam braucht Verstärkung aus allen Bezirken. Wenn Du weißt, was in Deinem Bezirk los ist, hilf uns, diese Informationen und Nachrichten an alle bayerischen Piraten weiter zu geben.

Kontaktmöglichkeiten findest Du am Ende dieses Newsletters.

Aus den Bezirken

Bezirksparteitag Unterfranken

Am 16.10.2010 fand in Unterfranken der Bezirksparteitag in Aschaffenburg statt. Unter den ca. 35 – 40 Anwesenden waren 21 stimmberechtigte Piraten. Es fanden Vorstandswahlen statt.

Neu im Vorstand ist der politische Geschäftsführer Lars Zillger. Ansonsten wurden alle Mitglieder im unterfränkischen Vorstand in ihrem Amt bestätigt.
Vorsitzender: Johannes Müller
Stellv. Vorsitzender: Jan Götzelmann
Schatzmeister: Simon Lambrecht
Generalsekretär: Tilman Beitter

Wir gratulieren ganz herzlich, wünschen viel Erfolg und freuen uns auf gute Zusammenarbeit.

PirateCamp Oberbayern

Beim ersten bayerischen PirateCamp im EineWeltHaus in München sorgten die oberbayerischen Piraten "nur für 4 Wände und ein Dach". Die Anwesenden brachten ihre Ideen und Motivation mit. So wurde über Fundraising, Urheberrecht, Motivation, Campaigning & Censilia, Kommunalpolitik und Neumitglieder diskutiert. Dabei wurden Lösungsansätze für konkrete Themen gesucht. Die Teilnehmer am PirateCamp nach NRW-Vorbild freuen sich schon auf die nächste Veranstaltung dieser Art.

Weitere Infos unter:
http://wiki.piratenpartei.de/Bezirksverband_Oberbayern/PirateCamp

CoPirates

Am 22. und 23. Oktober 20:30 findet in der Muffathalle die CoPirates-Party von Richard Siegal statt, an deren Vorbereitung auch Piraten beteiligt sind. Auf der Website www.copirates.org wird diese Veranstaltung live gestreamt, und jeder hat die Möglichkeit sich selbst über das Piratenpad aktiv an der Veranstaltung zu beteiligen.

©oPirates ist:

Auf welche Art und Weise bewohnt der Körper die Gemeinschaft? Wie verhält sich der Körper zum Politischen? Welche Sprache/n kreiert der Körper, sobald er in Kontakt mit dem/den Anderen kommt? Wie wird die Sehnsucht nach Gemeinschaft im Alltäglichen zum Ausdruck gebracht, und wie in den virtuosen Darbietungen von körperlich hochsensibilisierten Tänzern?

In ©oPirates wird das "singulär-plural-sein" über den Austausch von Wissen erprobt. Der Wissens- und Ideentransfer bildet das Herzstück und führt auch hin zum Phänomen der "Piraterie": Wo liegen die Grenzen des Austauschs und des Teilens? Ist es möglich, man selbst zu sein und gleichzeitig zu teilen? ©oPirates bindet das Publikum in die Performances von Tänzern, Künstlern und Gruppen wie Green City, Parkour, Attac-Chor und Piratenpartei ein. In diesem energiegeladenen Umfeld treibt die Sopranistin Yvonne Madrid das Geschehen voran, unterstützt vom Münchner Performancekünstler Alexeij Sagerer. Jede Aufführung von ©oPirates wird immer auch ein spontanes Ereignis werden, ein Abend, an dem weitere Fragen auftauchen und neue Entdeckungen zu machen sind. Willkommen zu dieser philosophischen Party!

Um direkt persönlich die Party zu besuchen, könnt ihr euch entweder an der Abendkasse oder aber auch bei www.muenchenticket.de Karten besorgen.

follow @coPirates on Twitter (www.twitter.com/coPirates) www.thebakery.org
www.copirates.org
www.muenchen-ticket.de
www.muffathalle.de

Quelle: Newsletter Oberbayern

4. Lesbisch-Schwules Bowling-Turnier in Erlangen

Am 10. Oktober 2010 haben mittelfränkische Piraten am 4. Lesbisch-Schwulen Bowling-Turnier teilgenommen.

Obwohl die Piraten kein eigenes Team am Start hatten, konnten die Piraten aus dem Kreisverband Nürnberg und dem Bezirksverband Mittelfranken die "Warmbader" unterstützen und einen guten Platz im Mittelfeld belegen.

Die "Munichbears" haben zusammen mit Oliver und Herzopirat aus dem Kreisverband Erlangen das Turnier gewonnen. Damit sind sie für das nächste Turnier als Favoriten bereits gesetzt. Beide werden dann wieder mit den Munichbears antreten.

Das Turnier war ein voller Erfolg und hat wirklich Spaß gemacht. 🙂

Beim nächsten Bowlingturnier, am 10. April 2011, möchten die Queeraten in Erlangen mit einem eigenen Team teilnehmen. Interessenten tragen bitte schon einmal den Termin im Kalender ein und melden sich bei Dietmar: http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Spreader

CreativeCommons Disco in Augsburg

Am Freitag, 08.10.10 gab es richtig heiße Discomusik in Augsburg. Aufgelegt wurde ausschließlich unter Creative Commons Lizenz veröffentlichte Musik. Am Start waren die erfahrenen Digitaljockeys Simonetti, Wilhoilm – und der stellv. Vorsitzende des BzV Schwaben Fritz Effenberger. Mit dieser Veranstaltung wollen die Piraten in Schwaben zeigen, welche Möglichkeiten es dank freier Lizenzen im kreativen Bereich gibt.

Das Ergebnis ist durchweg positiv: Sehr viele Musik- und Kneipenfreunde wurden auf unterhaltsame Weise mit dem oberflächlich betrachtet trockenen Thema Creative Commons konfrontiert und damit ein Piratenkernthema (modernisierter Umgang mit dem Urheberrecht) auch ästhetisch erfahrbar gemacht. Einhelliger Tenor: "Das war nicht die letzte Veranstaltung dieser Art in dieser Stadt."

Quelle: http://www.piraten-schwaben.de/aktuelles

Stammtische

Eine Übersicht über viele Stammtische kannst Du hier finden: http://piraten.in/stammtische
Eine Navigation über viele Stammtische kannst Du hier finden: http://piraten.in/navigation

Heute stellen wir Dir hier aktive Stammtische in Schwaben und der Oberpfalz vor. Wenn bei Dir in der Umgebung noch kein Stammtisch besteht, kannst auch Du einen neuen Stammtisch gründen oder wieder mit Leben füllen. Du kannst aber auch den neuen virtuellen Stammtisch besuchen.

Virtueller Stammtisch

Manchmal ist es ganz schön weit zum nächsten Stammtisch, gerade dann, wenn die nächste größere Stadt nicht nah am Wohnort ist. Deswegen plant Oberbayern zusammen mit Schwaben einen regelmäßigen virtuellen Stammtisch abzuhalten. Der virtuelle Stammtisch wird auf Basis von Mumble, einem freien Programm zur verschlüsselten Sprachübertragung durchgeführt. Gerade für "NeuPiraten" und "Piratensympathisanten" ist es mal schön, gleichgesinnte Stimmen zu hören.

Jeden 10. und 25. des Monats wollen wir uns zum virtuellen Stammtisch auf dem NRW-Mumbleserver treffen. Login-Daten, den Downloadlink und eine detaillierte Beschreibung, wie man Mumble installiert und einrichtet, findest du auf der Wikiseite des virtuellen Stammtischs verlinkt. Der erste Stammtisch findet am 25. Oktober statt. Die oberbayerischen und schwäbischen Piraten freuen sich auf jeden Teilnehmer, auch aus anderen Bezirken. Mehr Infos: http://piraten.in/virtuellerStammtisch

Stammtische in Schwaben

  • Augsburg: Die Augsburger Piraten treffen sich jeden 2. Sonntag um 18:00 in der "Haifischbar". Mehr Infos: http://piraten.in/StammtischA
  • Günzburg: Die Günzburger Piraten treffen sich noch unregelmäßig. Wenn Du dabei bist, kann aber ein regelmäßiger Stammtisch entstehen. Das nächste Treffen findet am 15. November im "Olympia" statt. Mehr Infos: http://piraten.in/StammtischGZ und unter dem Twitteraccount @piratenGZ
  • Kempten: Jeden 1. Dienstag im Monat treffen sich die Kemptener Piraten im Café "Kollege". Mehr Infos: http://piraten.in/StammtischKE
  • Memmingen: Die Memminger Piraten treffen sich jeden 2. Sonntag im Monat. Der nächste Stammtisch findet am 14. November statt. Mehr Infos: http://piraten.in/StammtischMM
  • Neu-Ulm: Die Neu-Ulmer Piraten treffen sich abwechselnd in Neu-Ulm und Illertissen. Der nächste Stammtisch findet am 20. Oktober 2010 um 19:00 Uhr im Schützenheim Illertissen statt. Mehr Infos: http://piraten.in/StammtischNU

Stammtische in der Oberpfalz

  • Neumarkt: Der nächste Stammtisch in Neumarkt findet am 9.11.2010 um 19:00 Uhr im "Oberen Ganskeller" statt. Mehr Infos: http://piraten.in/StammtischNM
  • Amberg: Die Piraten aus dem Kreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg treffen sich alle 14 Tage donnerstags, das nächste Mal am 21.10.2010, um 19:00 Uhr im "Schloderer" in Amberg. Der Amberger Stammtisch ist mit regelmäßig mehr als 10 Teilnehmern einer der größeren aktiven Stammtische. Mehr Infos: http://piraten.in/StammtischAM
  • Regensburg: Am 28.10.2010 treffen sich die Regensburger Piraten um 19:30 im "Goldenen Fass" in Regensburg. Auch dieser Stammtisch findet 14-täglich statt. Mehr Infos: http://piraten.in/StammtischR

Termine

  • 22./23.10.2010: Aufführung CoPirates
  • 25.10.2010: Virtueller Stammtisch
  • 30.10.2010: Bezirksparteitag Niederbayern
  • 31.10.2010: Gründung Kreisverband München
  • 10.11.2010: Virtueller Stammtisch
  • 20.-21.11.2010: Bundesparteitag 2010.2 in Chemnitz

Euer Newsletterteam


Kontakt zum Newsletter
Email: newsletter@piratenpartei-bayern.de
ML: by-ag-newsletter@lists.piratenpartei-bayern.de
Twitter: @piraten_news_by

0 Kommentare zu “Newsletter Oktober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.