Bayern

Welttag gegen Internetzensur

Die „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) rufen am 12. März zum „Welttag gegen Internetzensur“ auf. Dieser Tag wurde von der Journalistenvereinigung erdacht, um auf die globale Zunahme der Zensur im World Wide Web aufmerksam zu machen. Außerdem soll damit den Bloggern der Rücken gestärkt werden, die unter immer größeren Repressalien zu leiden haben.

Hierzu veröffentlichen die „Reporter ohne Grenzen“ ihren Jahresbericht „Feinde des Internets“. Darin zählen sie die Staaten auf, die durch gravierende Maßnahmen zur Online-Überwachung auffallen und beschreiben deren aktuelle Kontroll- und Zensurmaßnahmen.

Die bayerischen Piraten wollen zu diesem Anlass mit Infoständen auf das Thema aufmerksam machen. In München betreiben sie in der Neuhauser Straße von 15:00 bis 18:30 Uhr einen Infostand. Dort kann sich jeder über die Onlineüberwachung in Deutschland und Europa im Allgemeinen informieren.

0 Kommentare zu “Welttag gegen Internetzensur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.